INSTITUT FÜR RECHTSMEDIZIN

Dienstleistungen der Abteilung forensische Genetik

Das Institut für Rechtsmedizin verfügt auf Grund der engen Kooperation mit dem Institut für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Halle seit dem 1.7.2011 wieder über die Möglichkeit forensische molekulargenetische Untersuchungen anzubieten. Diese werden im dafür akkreditierten Labor des Institutes durchgeführt. Zum Leistungsspektrum gehören Abstammungsuntersuchungen (Vaterschaftsuntersuchungen) für öffentliche und private Auftraggeber und Spurenuntersuchungen sowie Untersuchungen im Rahmen der DNA-Datenbank des Bundeskriminalamtes.

Zusätzlich werden Untersuchungen zur individualspezifischen Identifizierung von humanem Material (z.B. bei Verdacht auf Probenvertauschung, zur Reinheit von Zelllinien) oder im Rahmen der Transplantationsdiagnostik (Chimärismusdiagnostik) bei Verlaufskontrollen nach Stammzell- bzw. Knochenmarkstransplantation angeboten.

Auch genealogische Untersuchungen zur Feststellung gemeinsamer Vorfahren oder Herkunft sind möglich.

Zu näheren Auskünften können Sie sich an das Institut oder direkt an Herrn Prof. Dr. R. Lessig, Tel.: 0391-67-15843 (Sekretariat), wenden.

Letzte Änderung: 09.08.2018 - Ansprechpartner: Sekretariat